2010

Spende an Blindenschule in Chiang Mai

2010 >>

(Chiang Mai, 02.12.2010)

Eine größere Gruppe von Thailandfreunde Aktivisten übergab am 2. Dezember 2010 eine Spende an die Blindenschule in Chiang Mai. Die Höhe des Betrages konnte sich sehen lassen, handelte es sich doch diesmal um eine Viertel Million Thai Baht (250,000 Thai Baht, über 6,000 Euro). Die Blindenschule konnte mittels des Betrages das Dach auf ein seit Monaten unfertiges Gebaeude setzen und dieses auch basistechnisch ausstatten. Das Gebaeude wird feierlich im ersten Quartal des Jahres 2011 von der Thailändischen Kronprinzessin Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn eröffnet werden.

Am Tage der Spendenübergabe war es diesmal an Wuttipong Arayatumsopon, dem Vorsitzenden der Thailändischen Schwesterorganisation der Thailandfreunde e.V. mit Namen Phuenthai German International eine Rede zu den Studenten, Journalisten und Ehrengästen zu halten.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Organisation Dirk Weeber Arayatumsopon saß schmerzverzerrten Gesichtes im Rollstuhl. Er hat sich bisweilen von einem Unfall am Thailändischen Flughafen in Bangkok im Mai des Jahres 2010 nicht mehr erholt. Die Studenten bedankten sich bei den Spendern mit musikalischen Gesangseinlagen wie "We wish you a merry Christmas“ und „Que sera sera, what ever will be ..."

Insgesamt waren die Thailandfreunde mit Wuttipong Arayatumsopon, Anirut Hanchumset, Anthony Langford, Ivory Langford, Rudolf und Phanna Langenhorst, Heiko R. Schmidt, Dirk Weeber Arayatumsopon, Frau Yupapan und weiteren Aktivisten vertreten. Der Direktor der Blindenschule Herr Pramuan Ploykamonchon bedankte sich fuer den Einsatz der Thailandfreunde und resuemierte dass die Organisation eine der groessten Unterstuetzer seiner Einrichtung in Thailand sei. Mit mehr als 600,000 Thai Baht an Geldspenden und einigen 100,000 Baht in Kleidung sowie Sachgütern sind die Thailandfreunde stets gern gesehen und haben einen hohen Stellenwert.

   

 
   

Dirk Weeber Arayatumsopon, wurde vom Direktor mit der Ankündigung überrascht, am kommenden Weltbehinderten Tag, dem 22. Dezember, in diesem Jahr, von der Stiftung der vor 2 Jahren verstorbenen Schwester des Thailändischen Königs, Prinzessin Galajany, für seinen Einsatz für behinderte Menschen in Thailand ausgezeichnet zu werden.

Weeber zeigte sich schwer beeindruckt, aber auch betrübt, da er zum Zeitpunkt der Verleihung aus gesundheitlichen Gruenden nicht im Lande Thailand weilt. Er versprach aber eine ihm nahestehende Person als Vertretung zur Entgegennahme dieser besonderen Auszeichnung zu entsenden.

Zurück